Sport

Studienseminar_Hildesheim_Henke_Danielschroeder-dirk-neu
StR Daniel Henke
Sport, Erdkunde, Werte und Normen
StR Dirk Schröder
Sport, Geschichte

Moderner Sportunterricht ist ein überaus anspruchsvolles Konstrukt, das weit über die tradierte Vermittlung idelatypischer Bewegungen hinausgeht. Langes Warten in Riegen, Zurschaustellung vor der Lerngruppe, reines Bewerten körperlicher Leistungsfähigkeit sind nur einige Aspekte, die längst der Vergangenheit angehören. Daher kann der instruierende Sportunterricht heutzutage nicht das Bestreben eines guten Sportlehrers sein, da die Schule kein Trainingsplatz ist.

Wir verstehen unter Sportunterricht die besondere Möglichkeit, die Persönlichkeitsentwicklung und Sacherschließung für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Die Entwicklung von vielfältigen Konzepten zur Förderung grundlegender inhaltsbezogener und prozessbezogener Kompetenzen steht im Mittelpunkt des Fachseminars Sport am Studienseminar Hildesheim.

Angehende Sportlehrerinnen und Sportlehrer müssen sich die Frage stellen, wie sie die kognitive Durchdringung verschiedener Teilbewegungen, das Erfahren von Funktionen dieser, den reflektierten Umgang mit kontrastiven Aufgaben zum Schwerpunkt ihres Unterrichts machen. Techniken und Taktiken können mit Klassen und Kursen gemeinsam entwickelt und verändert, Selbstständigkeit, Eigenständigkeit und Kooperation bei den Lernenden nachhaltig gefördert werden.

Bereits ab der ersten Phase der Ausbildung arbeiten wir an einer optimalen Öffnung des Unterrichts, die dem Thema, der Lerngruppe und dem Lehrendem gerecht werden soll. Ausgehend von einem guten Lehrerstanding und einer überlegten Organisation schauen wir gemeinsam nach Optimierungsaspekten, die oben aufgeführte Erwartungen an den Sportunterricht erfüllen. Bei dieser Suche sollen die LiV ihre eigenen Kompetenzen stets weiterentwickeln und sich ein breites Repertoire an Unterrichtsmöglichkeiten aneignen. Die Fachsitzungen dienen zur Unterfütterung und bestehen aus theoretischen und praktischen Anteilen, die miteinander vernetzt werden und einen kritischen Blick sowohl auf den eigenen als auch auf fremden Sportunterricht ermöglichen.